01/09/2013 – Standard-Software-Auswahl für Banken und Finanzdienstleister

Aktuell führt die inbacon eine Standard-Software-Auswahl bei einer öffentlich-rechtlichen Bank in Frankfurt durch. Projektleiter ist Herr Günter Nikles.

Damit die Entscheidung zu Gunsten eines Software-Paketes auch vorstands- und revisionssicher ist, wird auf die korrekte Durchführung aller Prozess-Schritte und die dazugehörige Dokumentation allergrößten Wert gelegt:

– Dokumentation des Ist-Zustandes
– Definition der Anforderungen und Soll-Prozesse (fachlich als auch technisch)
– Erstellung einer Longlist (fast aller Marktteilnehmer / Anbieter)
– Beschreibung der Gateway-Kriterien, um zur Shortlist zu gelangen
– Präsentation der Anbieter aus der Shortlist
– Erstellung der Bewertungs-Matrix
– Dokumentation der Entscheidungsempfehlung an den Vorstand

Diese Vorgehensweise von inbacon beginnt nicht bei Null, sondern inbacon bringt im Rahmen einer Best-Practice-Vorgehensweise bereits entsprechende Prozesse und Dokumentationen mit. Das erhöht die Projekt-Durchführungsgeschwindigkeit deutlich und stellt sicher, dass kein wichtiger Prozess vergessen wird. Dies gilt für alle gängigen Bankenprozesse.

Gerne präsentieren wir Ihnen unverbindlich unsere Vorgehensweise – auch in Ihrer Bank!

15/06/2021 – SPS und Versicherungsforen Leipzig veröffentlichen Whitepaper zu Digitalisierung der Versicherungsbranche

03/05/2021 – Skalierbarkeit der Agilität großer Organisationen mit Hilfe von SAFe

12/04/2021 – Der Bank Blog zu den Veränderungen der gesellschaftlichen Werte durch die Corona-Pandemie

01/03/2021 – Ergo-Vorstandsvorsitzender Markus Rieß zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen

22/02/2021 – Die Coronakrise fügt den deutschen Banken keine schweren Schäden mehr zu