22/02/2021 – Die Coronakrise fügt den deutschen Banken keine schweren Schäden mehr zu

Der Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken Hans-Walter Peters geht davon aus, dass die Coronakrise den deutschen Banken keine schweren Schäden mehr zufügt. Im Interview mit dem Handelsblatt sagte er: „Ich glaube nicht, dass wir eine massive Pleitewelle sehen werden, sondern einen durch die Coronakrise beschleunigten Strukturwandel, der sich über mehrere Jahre hinziehen wird.“ Das könnten die Banken gut abfedern.

Das vollständige Interview finden Sie hier.

03/05/2021 – Skalierbarkeit der Agilität großer Organisationen mit Hilfe von SAFe

12/04/2021 – Der Bank Blog zu den Veränderungen der gesellschaftlichen Werte durch die Corona-Pandemie

01/03/2021 – Ergo-Vorstandsvorsitzender Markus Rieß zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen

22/02/2021 – Die Coronakrise fügt den deutschen Banken keine schweren Schäden mehr zu